5.5.2004: Blinde Deutung als Rätsel-Horoskop, das ein Freund gebracht hatte:

Cayce-Edgar

Edgar Cayce
18.03.1877, 21:20h GMT, Hopkinsville – USA

(nachträglich eingefügte Erklärungen in Klammern)

Dem Verbund nach ist er orientierend für das Leben über die Erschaffung von Außersubjektivem. Der Fisch holt aus dem, was vor der Gegenwart ist, und wo er mit seiner Sonne lebt, etwas ins Bewußtsein der Zeit. Da es So-Ju zu Haus 5 ist, bezieht es auf das Gefüge des Lebens, das noch vor der Gegenwart ist. (Er holt also das Gefügtsein von individuellem Leben, das noch nicht Gegenwart ist aus dem 8.Haus heraus) Neptun bringt dies dann in die Anschaulichkeit für die Herde (als konkrete Bilder, die er dann beschreibt). Da es ein Ne-Pl ist, wird die Information über diese anschaulichen Gefüge des Lebens, die sich noch vor der Gegenwart befinden, bestimmend in Haus 10. (Mit Mars in 5 als H dieses Neptun mit Rückwirkung auf das individuelle Leben, dessen Zukunft er bildhaft gemacht hat, und mit Venus als H 10 in 7 auch öffentlich.) Es ist das durch die mütterliche Vorstellung besetzte seelische Empfinden, das aus der Anschaulichkeit des 9. Hauses eine in der Wirkung bestimmende Information macht. (Die Wirkung der von ihm gesehenen Bilder ist für alle anderen nichts als eine Information, die allerdings sehr bestimmend wird.)

Mit der Fisch-Sonne in 8 lebt er die Bindung an Prinziphaftes. Durch sein Leben wird dieses anschaulich, auf dem Ju-Ve Punkt als gut gefügte Gestalt, die auch in der Herde gut ankommt. Das Bewußtsein, das sich dieser Inhalte aus 8 annimmt, beinhaltet entweder eine „soziale“ Einstellung, in der es nur noch scheinbar um die Bestimmung für die Gemeinschaft geht, die ersetzt wird durch eine sozial-moralistische, funktionsorientierte Denkweise. Oder aber es geht um Gestalten der Vereinzelung und Abweisung durch die Gesellschaft. Me-Ve-Sa stehen sowohl am Anfang als auch am Ende des Verbundes und sind zugleich Finalität als resultierende Gestalten des Bewußtseins. Es sieht so aus, als ob hier jemand sein Denken über das Erschaffen einer Erlebniswelt 1:1 als Finalität ins Bewußtsein der Zeit beförderte.

Der Neptun hat es in sich als Ne-Pl-Ur. Die Wahrnehmbarmachung des untergegangenen Ursprungs, genauer definiert, des blockierten Ursprungs, der unangenehmen schockartigen Wahrheit ist gefordert. Ob das gelingt? Auch noch im Auftrag der Mutter als Unberührbarer…

Es geht offenbar um eine Anschauung des Reinen, mit Macht umgesetzt als Blockierung und Besetzung des Empfindens. Der Mars in Haus 5, der den Neptun in 3-facher Weise charakterisiert, als sein Pendant, als sein Beherrscher und als Verbundsanführer seines Verbundes scheint ein wenig Sturm zu laufen in Haus 5 im Steinbock, gegen das Subjektive des Lebens, auch revierverletzend, gewebezerschneidend. Der Ju-So spricht von der Gründung eines Reiches, allerdings mit Standort im Hades.

Es könnte sich um einen Wahrsager handeln, vielleicht Edgar Cayce. Einiges würde passen, das Holen der (mit Mond individuellen) untergegangenen und verdrängten Ursprünge aus Haus 12 in die Anschaulichkeit, das Gestalthafte der Finalität, die Sonne in Haus 8 vor der Gegenwart. Der Mars in Haus 5 bedeutet auf der Grundlage dieses Verbundes und mit der Sonne in 8 wohl am ehesten den Angriff auf Subjektivismen, aber vielleicht auch einfach die Erscheinung der hervorgeholten Gestalten im Leben. Was hat er eigentlich genau gemacht? Träume gedeutet, auch Vorleben gedeutet. Die Zukunft wahrgesagt. Wie wir wissen, ist diese für uns ja auch im IV.Quadranten. Auch die Aufhebung der Gegenwart durch den Herrscher von Haus 7 in Haus 12 wäre natürlich genial, entspräche auch dem jenseitsgerichteten Denken.

Die Durchführung des Uranus in Haus 12 als Ur-Pl deutet darauf hin, daß zum Verbundsziel der Anschaulichmachung der aus Haus 8 geholten Inhalte noch tiefer ins 12. Haus gegriffen wird, wo alles zeitlos vorliegt. Der Ur-Pl steht dann einerseits für die von dort herausgeholten untergegangenen Ursprünge, aber auch für die Blockierung des Ursprungs als seine Wirkung in der Welt. Sollte es Cayce oder ein anderer Wahrsager sein, so könnte man schlußfolgern, daß Wahrsagen, gleich ob auf Vergangenheit oder Zukunft bezogen, den Menschen ihren Ursprung raubt, indem er nicht mehr naiv ins Leben wachsen kann, sondern eine Information den Weg in die Zeit blockiert.

Der So-Ju ist auch interessant. Er ist als Diagonale hier praktisch eine Vorstufe des So-Pl, zusammen mit Mo-Pl, der ja indirekt gegeben ist mit Pluto als Herrscher von Haus 4 in Haus 10, und auch noch als Übertragungsaspekt vom Uranus aus. So wird er denn auf die Leidenschaft verzichtet haben und sein Reich gewonnen haben, sonst würden wir ihn wohl kaum kennen.

Das 12.Septar müßte ja das Hervorzuholende näher beschreiben.

Cayce-Edgar-12-Septar

Edgar Cayce – 12.Septar

Wie man sieht, findet dort mit Sonne in Haus 12 sein verborgenes Leben statt. Der entweder in Haus 12 eingeschlossene oder den Ascendenten beherrschende Widder (sehr knapp) wird direkt an der Grenze von Haus 7 zu Haus 6 gestalthaft wahrnehmbar, steigt als Gestalt des Unbewußten, bzw. als Erscheinung des 12.Hauses am Meeresufer aus den Wassern. Der Uranus aus H12 des Radix in Haus 6 des 12.Septars bestätigt, daß der untergegangene Ursprung wahrnehmbar wird, in der Waage ebenfalls gestalthaft. Das Unbewußte des 12. Hauses wird in diesem Septar direkt in die Erscheinung und als Information in die Herde gebracht, als Ne-Mo-Pl, womit wir wieder beim Mo-Pl sind. Das Hellgesehene des Mo-Ne (H12 und H4!) als Information über den Himmel mitten in der Herde… Zudem wird das Außersubjektive Haus 10 ins Krebs-Empfinden des 4. Hauses gebracht, ein wenig paranoid sogar mit Sa-Ne.

Spätere Ergänzung nach Bestätigung meines Verdachtes, um wen es sich hier handeln könnte:

Mit den Verbundplaneten in Haus 9, 12 und 7 handelt es sich in jedem Fall um einen geistigen Menschen. Das Prinzipielle in der Gestalt des Schicksalskleides wird aus dem 8. Haus in die Gegenwart des Bewußtseins geholt (Fisch Haus 8 nach Haus 7) und mit Neptun in Haus 9 bildhaft anschaulich. In der Durchführung macht Wassermann von Haus 7 nach Haus 6 dieses hervorgezauberte Bild nutzbar im 6. Haus, nutzbar für die Gesundheit des Individuums und begreifbar. Die Durchführung des Uranus erfolgt im 12. Haus, im Schlaf wird der untergegangene, bzw. noch vor der Zeit liegende Ursprung hervor geholt . Er wurde bekannt als der „schlafende Prophet“.

Übrigens hatte Cayce hatte zwar von Jugend an eine besondere Gabe, aber erst über andere, namentlich einen Hypnotiseur (!) und seine Frau(!) wurde er auf die Spur gebracht, diese Gabe zum Zwecke der Heilung anzuwenden. Daß er ein hervorragender Diagnostiker war, entspricht übrigens auch dem Herrscher von Haus 6 in Haus 7, auch noch als Verbundergebnis. Auf der Grundlage seines Verbundes war er zudem ein hellsichtiger Diagnostiker.

Bestimmend wird jedoch die Information (Pluto in Haus 10) über den untergegangenen oder potentiellen Ursprung (Uranus in Haus 12) bzw. die Verhinderung des spontanen Ursprungs, der ins Dasein wachsen will. Dies legt zumindest Uranus-Pluto nahe. Insofern haftet jedem Wahrsagen diese immanente Verhinderung an. Es ist bezeichnend, daß die Anregung, bzw. Verführung dazu von einem Hypnotiseur kam, also von jemandem, der das Bewußtsein eines Menschen durch eine Fremdinformation besetzt und das Leben des II. Quadranten so zum Sklaven eines fremden Programms macht. Die Anfälligkeit für ein solches Überstimmtsein durch eine Fremdinformation, passiv oder aktiv, entspricht ganz und gar seinem Mo-Pl, der genau dies widerspiegelt. Eine Information besetzt das lebendige Empfinden der Gegenwart, indem das dazugehörige Bewußtsein umgangen wird. Nicht mehr die Gestalt mutet das Empfinden an, sondern eine Information besetzt es. In der Biographie wird dies offenbar durch seine erste Vision bei der Auslösung des Mond im Fügungsrhythmus mit 9 Jahren und dem Beinahe-Ertrinken bei der Auslösung des Neptun im Fügungsrhythmus mit 11 Jahren. Bei der ersten Auslösung ertrinkt der Mond, sein Empfinden im Unbewußten aller (Mo-Ne als Vorstufe von Mo-Pl) und er hat Visionen. Bei der zweiten Auslösung erreicht dieser Hintergrund die physisch-materielle Existenz indem er beinahe real ertrinkt.

Advertisements