You are currently browsing the tag archive for the ‘Pluto’ tag.

Pluto ist der äußerste der Planeten, die wir meist in die Deutung miteinbeziehen. Natürlich gibt es Unterschiede, eine Schule, die sich im englischen Sprachraum als die klassische bezeichnet (Classical Astrology) beschränkt sich auf die sieben Planeten, die bis zur Neuzeit den Himmel bevölkerten. Wieder andere deuten auch Asteroiden zwischen Mars und Jupiter. Sehr modernistische Astrologen beziehen auch andere Asteroiden/Planetoiden aus dem Kuipergürtel mit ein. Sie tun dies mit einiger Berechtigung, da auch Pluto nur einer von diesen Himmelskörpern ist, wohl der hellste, aber nicht einmal der größte, weshalb ihm kürzlich sogar der Planetenstatus aberkannt wurde. Sie heißen heute nach ihm „Plutoide“ und stellen eine Untergruppierung der Zwergplaneten dar. Allerdings sind die Erfahrungswerte für diese Körper noch kaum vorhanden. Wiederum andere deuten auch hypothetische Planeten. Auch dieser Ansatz ist nicht so abwegig, wie er klingt. Es könnte sich ja schließlich um noch unbekannte Phänomene handeln, oder um berechnete Entitäten, die keine reale Erscheinung haben, weil sie ein Zusammenspiel von anderen realen Körpern oder Räumen sind, die aber unbenommen Wirkkräfte widerspiegeln könnten. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Greetings to all!

What I said in my last posting about guilt (GUILT PART 1) contains a few conclusions, which might be worth to be explicitly articulated.

Den Rest des Beitrags lesen »

GUILT.

To clarify the question one must first define what guilt is. In my view there is only one kind of guilt, resulting from the only possible sin for a human being – the sin to exclude truth from life. Let me explain:

A human being encounters heavenly truth as it is brought to him by life (for „xxx“ [a forum alias]: Dzogchen, the pathless way, life as a guru). Absolute truth (the Godly Principle) takes on a certain gestalt, giving (the present) time its specific quality, a “dress of fate” which the individual then experiences as “life” – simply encountering the situations of his life. If he is open to the Godly Principle coming to him via his individual fate, he is a birth-helper to the ideas (gestalt-forms) emanated by God, the Absolute, manifesting in creation. If he however rejects that offer he represses Truth in his life. The result is a constantly growing “Pool of the Repressed”, gestalt that was meant to manifest in life, but was excluded from life, prevented from entering this world.

Den Rest des Beitrags lesen »

Thank you for mentioning the very important difference between principle and dogma.

My heart stops beating for a moment whenever I hear the demand for dogmata or a dogmatic person.

Principles name by definition underlying fundamentals at the beginning of things. They are a kind of prima causa initiators. (In my representation of the zodiac they are therefore signified by the 12th/Neptune. But this is not important in this context.)

Den Rest des Beitrags lesen »

Um über neue Beiträge informiert zu werden, hier die E-Mail-Adresse für die Benachrichtigung eingeben und bestätigen:

Was gewesen ist…

Oktober 2017
M D M D F S S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Lebendig im Geist…


Nur das ist bildend, was dem Menschen zur Verwirklichung seines Wesens dient. Diese Kraft hat weder das bloße Lernen von außen her, noch die bloße Selbstbetrachtung von innen her, sondern nur der lebendige Akt, die schöpferische Antwort auf die Berührung mit dem Sein der Welt; denn erst in dieser Antwort findet der Mensch sich selbst zugleich mit dem Wesen des begegnenden Seins.

Walter F. Otto